Das Oesterreichische Handelsrecht. Vierte neu umgearbeitete Auflage.

Beschreibung

8°. Tit., 208 S. Marmor. Brosch. d. Zt. m. hs. Rüschi. Einbd. etw. berieben, am Rü. etw. lädiert, im Text stock- bzw. stellenw. wasserfl., vereinz. wasserfl.

Kommentar

Handbuch der österreichischen Handelsgestze in 10 Kapiteln. “Die erste Ausgabe dieses Leitfadens erschien im Jahre 1801, und diente als Vorlesbuch bey meinen Vortrage, welchen ich durch drey und zwanzig Jahre fortsetzte. Aenderungen in der Gesetzgebung veranlaßten im Jahre 1808 eine zweyte, und im Jahre 1815 eine dritte Auflage” (aus dem Vorwort). – Der österreichische Jurist und Autor Ignaz Sonnleithner (1770-1831) war k. k. Rat, ab 1795 Advokat, ab 1803 Notar und ab 1801 Professor für Handels- und Wechselrecht an der Universität Wien. Außerdem war er Schriftsteller und Gründer der Allgemeinen Versorgungsanstalt. Er führte von 1815 bis 1824 einen musikalischen Salon, in dem zahlreiche Lieder von Franz Schubert uraufgeführt wurden.

Artikelnummer RECH0713 Sachgebiet Schlagworte , ,

150,00

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie über unsere neuen Produkte …

„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“