Literatur unter dem Hakenkreuz : Böhmen und Mähren 1938 - 1945.

Beschreibung

372 S., OPappband mit OUmschl., Umschlag mit laienhaft unterlegtem Einriß.

Kommentar

Die Literaturgeschichte Böhmens und Mährens zur Zeit der NS-Okkupation zählt bis heute zu den weißen Flecken der Forschung. Der Adalbert-Stifter-Verein, München, und der Lehrstuhl für Germanistik in Olmütz haben in den Jahren 2000 und 2001 Kolloquien zu diesem Thema abgehalten. Vorliegender Sammelband mit den Beiträgen beider Veranstaltungen führt zum ersten Mal in einem Überblick durch diesen bislang vernachlässigten Abschnitt der Literaturgeschichte, mit dem die große Tradition der deutschsprachigen Literatur in Böhmen und Mähren zu Ende ging.

Artikelnummer RXZZ3146a Sachgebiet Schlagworte , , ,

10,00

Ähnliche Produkte

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie über unsere neuen Produkte …

„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“